Chronik der Verbindungsstelle München

1955 1957 1958 1959
1961 1962 1964 1965 1966 1967 1968 1969
1970 1971 1972 1973 1974 1975 1976 1977 1978 1979
1980 1981 1982 1983 1984 1985 1986 1987 1988 1989
1990 1991 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999
2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007

1959



13. März

Aufgabenwahrnehmung einer zukünftigen Verbindungsstelle München

Konrad Lindner und Alfred Kraft vom PPM wurden damit beauftragt, eine Verbindungsstelle München zu gründen. Zum Versorgungs- gebiet gehörten neben der Stadt und dem Landkreis München auch Teilbereiche Oberbayerns mit Erding, Fürstenfeldbruck, Garmisch, Ingolstadt und Rosenheim.
Die Mitglieder der Vbst. München gehörten folgenden Polizei- verbänden an:
Polizeipräsidium München (PPM),
Bayerisches Landeskriminalamt (BLKA),
Staatsministerium des Innern (StaMdI),
Bayerische Grenzpolizei (Grepo),
Bayerische Bereitschaftspolizei (BBPol),
Bayerisches Landesamt für Verfassungsschutz (LfV),
Bundesgrenzschutz (BGS),
Bahnpolizei,
Polizeiverwaltungsamt (PVA),
Beamtenfachhochschule Fürstenfeldbruck und deren Ruhestands- beamte.